Wann ist es Zeit, eine Tierpsychologin zu kontaktieren? - Zwischen Mensch und Hund ist die Verständigungslücke oft sehr gross. Dies zeigt die grosse Zahl von Hunden, die ganz unerwartet Verhaltensweisen zeigen, die ihnen keiner zugestanden hätte. Sehr oft meint der Hundebesitzer, keinerlei Vorwarnung bemerkt zu haben, wenn ein Hund einen Menschen oder ein Tier verletzt. 

Weiterlesen

Die Tierpsychologie befasst sich mit dem Verhalten, das ein Tier zeigt und das von uns beobachten werden kann. Ein Tierpsychologe oder tierpsychologischer Berater beschäftig sich mit dem Wie und Weshalb des artspezifischen Verhaltens. Im welchem Zusammenhang zeigt das Tier dieses Verhalten? Zeigt das Tier das Verhalten immer oder zu einer gewissen Tageszeit? Welches sind die möglichen Ursachen für das gezeigte Verhalten?

Weiterlesen

Heute werden mir in der Verhaltenstherapie - weit über die Ostschweiz hinaus - immer öfter sog. Problemhunde vorgestellt, die entweder aus dem Ausland gerettet wurden und dort nicht viel (Gutes) erlebt haben - dazu kommt oft auch ein Kulturschock. Oder sie stammen aus schlechter Haltung oder schlechter Aufzucht und wuchsen isoliert und mit nur wenigen Umweltreizen auf. Vielfach wird soziale Isolation von uns Menschen unabsichtlich sogar provoziert, wo z.B. Tierheimhunde oft keine Möglichkeit haben, sozial zu interagieren. Hier kann die Konsultation eines Verhaltenstherapeuten oder Tiertherapeuten die beste Lösung sein!

Weiterlesen

Gatterstrasse 30 | CH-9300 Wittenbach (SG) | +41 (0)79 665 10 27 | info[at]tier-verhaltensberatung.ch