Aktuell Sommer

Frühling, Sommer, Sonne, Ferien, Hitze....

 

Das erste Gewitter im Leben Ihres Hundes bei Ihnen

Sie haben erst kurze Zeit einen neuen Hund: Lassen Sie ihn bitte beim ersten und ev zweiten Gewitter nicht allein zu Hause. Dieses Erlebnis kann traumatisch wirken und zu Trennungsproblemen führen! Bleiben Sie bei Ihrem Liebling - ruhig und gelassen. Ihr Tier soll sich dort aufhalten, wo es ihm wohl ist, ganz egal ob im Keller oder im Bad, hinter dem Sofa oder im Kleiderschrank... Ich bin mir bewusst, dass man Gewitter nicht planen kann, aber irgendwie können wir hoffentlich organisieren, dass jemand aus der Menschenfamilie bei Doggy sein kann....

 

Zecken - Plagegeister mit Gefahrenpotentioal - vor allem von Frühjahr bis Herbst

Speziell im Frühling und im Herbst (aber auch in milden Wintern!) sind die Zecken sehr aktiv. Sie lieben das warme, aber trotzdem nicht heisse Wetter. Ich schützte früher meine Hund mit dem Spot-on Präparat "Advantix" - dieses wurde in der Sendung "Hund, Katze, Maus" als wirksamstes Mittel gegen die Biester getestet. Beachten Sie, dass solche Spot-on-Produkte nichts anderes als Nervengift sind. Zahlreiche Kunden berichten mir immer wieder von ganz verschiedenen Reaktionen ihrer Tiere wie Apathie, Schwindel, Erbrechen, epilepsie-ähnlichen Anfällen und mehr. Und für Katzen ist es absolut tödlich! Hier unbedingt ein Katzen-Präparat nehmen oder besser allenfalls ein Halsband (ist auch giftig). Zecken können Borreliose und weitere Krankheiten auf unsere Tiere übertragen. Ein Absuchen der Tiere nach Zecken ist in jedem Fall nach jedem Aufenthalt draussen wichtig, ratsam und manchmal lebensrettend!

Heute gebe ich viel lieber Schwarzkümmelöl oder auch Kokosöl ins Futter. Kokosöl lässt sich auch prima auf Beine und Bauch auftragen! Beide Öle in Bio-Qualität sind absolut verträglich und ungefährlich. Im Gegenteil: Beide Öle sind sehr gesund und bereichern über das ganze Jahr den Speiseplan. Bitte die Dosierung an die Grösse der Tiere anpassen. Homöopathisch unterstütze ich Drago mit Globulis.

 

Todesfalle Auto

Ein geschlossenes Auto erhitzt sich innert kurzer Zeit zu einem heissen Backofen! Auch leicht geöffnete Fenster bringen nicht genügend Luftzirkulation ins Autoinnere. Stellen Sie Ihr Fahrzeug deshalb immer in den Schatten - ACHTUNG, der Schatten wandert ziemlich schnell -, und lassen Sie Fenster und Heckklappe (gesichert) offen. Besser noch: Lassen Sie Ihren Liebling in der warmen Jahreszeit zu Hause, wenn er sowieso die längste Zeit im Auto verbringen würde. Hunde schwitzen nicht wie wir, weil sie keine Schweissdrüsen am Körper haben. Hunde hecheln die Wärme über das Maul über die Zunge ab und schwitzen an den Füssen. Jedes Jahr sterben in der Todesfall Auto viele Hunde unnötigerweise. Lassen Sie es nicht so weit kommen!

 

Abkühlung tut gut und ist wichtig!

Eine stark abkühlende Wirkung hat ein kaltes Fussbad für den Hund. Lassen Sie das Tier durch feuchte Wiesen laufen und in Bächen Abkühlung suchen. Nasse Füsse und ev ein nasser Bauch sorgen für eine angenehme Abkühlung. Zu Hause baden Sie die Füsse in einer Schüssel mit kaltem Wasser oder nehmen eine nassen Lappen und "putzen" Ihrem Liebliing quasi die Pfoten...

 

Ferienzeit - Tierheimzeit

Während den Ferien kümmern wir uns gerne und intensiv um unsere tierischen Gefährten. Dies kann bei den Tieren zur Gewöhnung an die "24-Stunden-Präsenz" der Menschen führen. Lassen Sie Ihren Liebling auch während der schönsten Jahrezeit - während den Hundeferien - immer mal wieder allein zu Hause. Sind die Ferien dann um, ist Ihr Hund nicht "geschockt" und entwickelt so auch keine Trennungsprobleme wie Trennungsangst.

Hundeferien sind mitunter die schönsten Ferien überhaupt. Wir und unser Ferienhund verbringen die schönsten Tage im Jahr zusammen.

Falls Sie mit Ihrem Hund verreisen, achten Sie bitte darauf, dass Sie möglichst mit dem Auto fahren und immer wieder Pausen einlegen. Flüge oder auch lange Schiffsfahrten und Zugreisen sind für die Tiere eine Qual. Sie verbringe die Zeit in einer Transport-Box.... Gewöhnen Sie Ihr Tier frühzeitig an so einen Kennel. Erkundigen Sie sich rechtzeitig nach den nötigen Reisepapieren und den Einfuhrbestimmungen in den verschiedenen Ferienländern.

Soll Ihr Hund die Ferien im Tierheim verbringen, informieren Sie sich bitte rechtzeitig über die verschiedenen Angebote. Reservieren Sie frühzeitig den Platz für Ihren Liebling.

 

 

 

 

 

 

Gatterstrasse 30 | CH-9300 Wittenbach (SG) | +41 (0)79 665 10 27 | info[at]tier-verhaltensberatung.ch